"reini's wegweiser durch die diagonale 2000"

die neue diagonale beginnt. der frühling auch. leider muß wieder etwas politische haltung bewiesen werden (obwohl an sich alles eine selbstverständlichkeit wäre, ohne wäre mir lieber), also wird wieder endlos gestritten und aufgezeigt werden. sicher ärger noch als letztes mal, als düringer den schauspieler preis bekam. mir wird's wurscht sein, vielleicht schnall ich wieder meinen kleinen blauen luftballon am arsch hinten rauf.

eine kurze persönliche übersicht:
die überraschung der letzten jahre, die jungen wienerinnen von der hochschule bringen heuer leider nicht so viel. barbara albert zeigt ihren ersten langfilm (nordrand: pflichtfilm), der mir nicht ganz so gut wie die ersten filme gefallen hat, zu viel auf einmal. jessica hausner dreht gerade ihren ersten langfilm ("lovely rita") mit der neuen gemeinsamen produktionsfirma und die anderen, die ich kenne, haben wahrscheinlich nix gescheites. nur kathrin resetarits und nina kusturica kommen. allerdings gibt es einige neue namen, die mich interessieren, vor allem aus linz und eine neue junge von der wiener hochschule.

ein preis dürfte dieses jahr keine überraschen. es wird wohl kein vernünftiger mensch wetten auf den hauptpreis annehmen. spannung dahin. "luna papa" und der szabo werden wohl aus fairness nicht bepreist werden. aber der drehbuchpreis (letztes jahr barbara) bringt eh mehr kohle.

das erste mal hab ich 16 geschafft, letztes mal ca 30, also dieses mal 12-14 filme.
sicher sehen werde ich heuer, nach positiver erwartungshaltung gereiht:

  1. luna papa (fr 20.30 schubert!)
    absoluter pflichtfilm, höchste empfehlung. angeblich der cannes gewinner dieses jahr wenn sich sich der jury präsident kusturica nicht verplappert hätte. war schon zweimal in apropos film und laeuft ab dieser woche eh im regulaeren verleih.
  2. nordrand (fr 23.30 schubert, mi 13.00 schubert)
    pflichtfilm, empfehlung. noch einmal kann nur besser werden. bärtl thomas hat mir von seiner unheimlich begegnung mit dem weiblichen star in der disco in wien erzählt. "du schaust so aus wie aus sarajewo" hat er gesagt und recht gehabt. die nordrand homepage
    die kritik
  3. the punishment (fr 18.00 schubert oder eröffnung in der oper.)
    pflicht. rebic' erster ("jugofilm") hat mir schon damals besser als nordrand gefallen.
    die kritik
  4. die anderen (do 16.00, sa 21.00 schubert)
    linz kids doku. es gibt auch eine webpage.
  5. kalte heimat (2 std. sa 11.30 schubert! - konflikt mit 1.april, oder do 20.30 rechb - konflikte mit heller als der mond+virgin)
  6. heimkehr der jäger (sa 18.00 schubert!)
    das dürfte kunstvoll werden. der ausschnitt im tv (berlinale bericht) war ja schon ganz versprechend.
  7. carmen (sa 16.00 schubert, di 21.00 schubert)
    mädel doku, 23 min zusammen mit dem erdös portrait. auch gut, wenn auch nicht ganz der richtige erdös. (der mit der bekannten erdös zahl: der bekannte kollaborations graph: ich mit dem, der mit dem, der mit dem, der auch einmal, der damals mit ihm persönlich ... ich dürfte so um die 40 herum sein. wenn so fachfremde arten überhaupt gelten.)
  8. in heaven (di 13.00, fr 15.30 schubert)
    was stilleres vom rande der welt. 102 min.
    die kritik
  9. heller als der mond (do 20.30, sa 23.00 schubert)
    mehr action und humor, also etwas anstrengender.
  10. with closed eyes (do 18.00 schubert!)
    chile polit ruhig
  11. the virgin (do 23.00, di 20.30 schubert)
    teenyfilm mit schönen menschen, viel drogen und sex. sollte man einmal gesehen haben.
    die kritik
  12. aufzeichnungen aus dem tiefparterre (mi 18.30 schubert, fr 16.00 schubert)
  13. daydream nation (so 18.30 schubert, mi 11.00 schubert)
    aufwendige muell doku
    die kritik
  14. kunst kommt von arbeit (di 16.00, do 18.30 schubert)
    der zweite aus der reihe schützenhöfer portrait. er malt so ähnlich wie mein kollege herbert soltys. naja, etwas besser.
    die kritik
evtl. noch: schon gesehen habe ich bis jetzt:
nordrand, wanted, irgendeinen der brehm kurzfilme in der orf nacht damals.

ausschnitte habe ich bis jetzt gesehen von:
luna papa, bockerer III, anatomie, ceija stojka, geboren in absurdistan, kaliber deluxe, ein spezialist, heimkehr der jäger, the virgin, heller als der mond, ötzi,


http://diagonale.at/2000

(c) 2000 Reini Urban. Rechte auf Verhandlungsbasis :)
Links: PS: orhan's datenbank kommt diesmal von meister har himself.

insider tips für technologie freaks: altes netscape: javascript vorher ausschalten! viele tolle fehler. ich nix testen nada script tags/jscript events setzen. mozilla's mit javascript sollten auf http://diagonale.at/2000_moz/ ausweichen.

Reini Urban
URL: http://xarch.tu-graz.ac.at/home/rurban/filme/diagonale2000.html
Last modified: Fri Apr 07 16:05:48 MET 2000