blank info

[ Reini | AutoCAD | AcadWiki | Film | Radio | news | Projects | Search | xarch ]

xarch

Reini Urban

AutoCAD
At the AutoCAD pages you can find some old information and tools about AutoCAD and AutoLISP. Also my AutoLISP FAQ, the AutoLISP standard library and formerly the AcadWiki.

Newsgroups
A list and some archived threads.
At the news:comp.cad.autocad pages you can find my collection of threads concerning AutoCAD, AutoLISP and ADSrx.

Projects
At my project page you can find software tools (free and shareware) I've written and do maintain and contribute to, some other projects (eg. Radio, THeARTec, Ars Electronica 95), and minor references for other programmers. The rest is from the web stone-age.

Uni
Project "Atelier" Akademie der bildenden Künste Wien (Jan 2002)
SE "CAD Anwendungen" "CAD Applications" (1992 bis 2001)
 Tutorium: AutoCAD Kurse
Bühnenbildklasse Kunstuni Graz (1997 bis 2001)
 Softwarebetreuung
 
Filme new
Aktuelle ORF Tips und mein wöchentliches Radio Helsinki Filmmagazin.

Architektur Positionen
Verschiedenes und altes versammelt, aber beileibe nicht ausreichend, ernst genug oder erschöpfend.

Search Forms My private "all in one".

Private
There was a private page too. For the nosy ones, with some info, the typical proletaric top ten lists and a photo. But no pet, cat, dog or family.

xarch bei der Staatspreis Verleihung für Multimediaart 98 in Salzburg.
Ein Erlebnisaufsatz, gewidmet meinem Deutschprofessor. Zur Matura 1982 hab ich ja dann doch gnädigerweise einen Dreier bekommen. Weil ich "so viel Phantasie" hatte.

Politik

Die FPÖ plakatierte "Stop der Überfremdung": Zeigt Zivil Courage! (Das war vor den NR Wahlen).
Die TU-Wien hat mE die einzig erträgliche Stellungnahme zur aktuellen politischen Situation in Ö (mit Diskursforum - immer noch aktuell), obwohl natürlich auch hier die meisten Kritikpunkte von Dangschat zutreffen.
Vom Standard und Falter gab/gibt's es auch noch eine erträgliche Inlandsberichterstattung. Das war's dann schon.

Von der xarch Deklaration distanziere ich mich ausdrücklich. Sie ist erstens viel zu zweideutig (nur im speziellen Kontext halbwegs akzeptabel), und zweitens ausgrenzend. Wir sollten eigentlich die diversen Internationalen (2., 3., 4.) hinter uns haben. Siehe auch eingeschränkt Dangschat. Lediglich die "Wertfreiheit" ist kein Imperativ, vor allem nicht in der politischen Diskussion.

In meinem Film dazu, "Das mexikanische Prinzip" stellt ein Interviewter die Frage: "Peter Ustinov sagte einmal: Die entscheidende Frage ist, wie reagiert man auf Intoleranz?"

Interessant ist wie die aktuelle Regierung die Handschlagverweigerung mit Mitarbeitern der Rechten als "Sanktionen" für den ganzen Staat Österreich konterkarieren konnten. Es gibt (noch) keine Sanktionen. Warum glaubt jeder, daß die bilateralen Maßnahmen Sanktionen sind? So müßte es wohl auch in der Psyche unter totalitären Regimen zugehen. Und kein Oppositionspolitker darf sich erlauben diese Umpolung in Frage zustellen, um wählbar zu bleiben. Schlimm schaut's aus im Staate Österreich.

My latest picks

Selected Music Tracks

betalounge: <dj anna> <Alloy> / pirate radio: <Jnr Buzz & Mc OD: DnB Show> <Dj Patch DnB>, <A13> / MEGO / More...


My 09.08.96 pgp key, 
my current 2008 gpg key, 
my older 2006 gpg-key.
Regarding my mail accounts:
Mail me to my x-ray.at account, all other mailaccounts of me that you may know are forwarded.
© 1995 Reini Urban | Last updated: "2009-01-04 17:02:44" | Created: "1995-12-23 rurban"